LS-Umbau BMW Z3 mit 19 Zoll !!!!

mit M3 Evo Felgen 9,5 J x 19' mit Pirelli Zero Nero 255/30 ZR19' 8,0 J x 19' mit Pirelli Zero Nero 225/35 ZR19' (Ohne Tieferlegung) Preis auf Anfrage.

Nissan 350 Z und Mazda RX8 Leistugsteigerung

Typhoon Intake Komponenten Ca. 12-15 PS Mehrleistung Spezielle entwickelte Schlauchschellen aus Nirosta sorgen für eine perfekte Optik und einen sehr feste Befestigung der Rohre, Adapter oder Verbindungsschläuche K&Ns auswaschbarer X-Stream Luftfilter wird bei den meisten Anwendungen verwendet, um den höchstmöglichen Luftfluss zu erreichen. Präzise gefertigte CNC Adapter aus 6061 Aluminium sorgen dafür, dass die Daten des Luftmasseessers nicht verfälscht werden. Pulverbeschichtete Halterungen aus Stahl werden bei Anwendungen verwendet, bei denen hohe Motordrehzahlen zu starken Vibrationen am Intake System führen können. Spezielle verstärkte Schlauchadapter aus Dupont Nomex Silikon (4 Lagen) sichern einen hohen Schutz vor Vibrationen, Temperaturen und Zugfestigkeiten. Gummivibrationsdämpfer aus Silikon werden für die Dämpfung der Motorvibrationen verwendet. Aus einem Stück gezogenes Ansaugrohr aus 6061 Aluminium sorgt für einen praktisch unbegrenzten Luftfluss. Erhältlich in drei verschiedenen Farben: rot oder blau eloxiert bzw. aus poliertem Aluminium. Eine Filterschutzhülle (Drycharger) ist bei allen Colt Air Intake Systemen im Lieferumfang enthalten. Diese Hülle schützt den Luftfilter vor Spritzwasser.

LS-Umbau am BMW E46

Dieser BMW wurde mit Hilfe von unseren SAT Federn um 63mm tiefergelegt. Das beste sind jedoch die M3 Evos HA:9,5 J x 19' mit den Pirellis Z Nero 255/30 ZR 19' VA:8,0 J x 19' 235/35ZR19.

Presse LS-Cardesign

LS-Umbau XXL E46 Umbau

BMW E46 323i: KW Gewindefahrwerk Variante 1 mit fester Dämpferkennung VA: 89mm HA:83mm mit geänderten Stabis verstärkten Dohmlagern und Fahrwerksbuchsen. HA:10,0 J x 18' ET 40 und 20mm Adapter A mit 255/35 ZR18' VA: 8,5 J x 18' ET 59 und 15 mm Adapter A mit 225/40 ZR18' Die hinteren Radkästen wurden von uns ca. 3 cm gezogen und von innen zusätzlich fachgerächt versiegelt.

Tuning von LS-Felgendesign für das Sechser-Cabrio

Das Sechser-Cabrio ist ein mächtiges Gefährt: 4,8 Meter müssen der Länge nach in die Garage des Käufers passen. Fast 1900 Kilo müssen bewegt werden, noch nicht mitgerechnet die bis zu vier Insassen, denn in diesem Cabrio gibt es hinten ebenfalls zwei echte Sitzplätze, die auch tatsächlich diese Bezeichnung verdienen. Zwei Dinge machen das Cabrio so bemerkenswert: zum einen das besondere Verdeck, das sogenannte Finnenverdeck (benannt nach dem Aussehen einer Flosse, der Finne eben), zum anderen der Motor (samt dem gesamten BMW-spezifischen sportlichen Fahrverhalten). Ein echter Kraftlackel 333 PS leistet der V-Achtzylinder, der mit dem des Coupés ident ist. 450 Nm macht das Drehmoment aus – so kraftvoll kommen sonst nur starke Dieselmotoren. Binnen 6,2 Sekunden wandert die Tachonadel aus dem Stand auf die 100-km/h-Marke; Überholvorgänge mit einem Spurt von 80 auf 120 km/h werden in ähnlich kurzer Zeitspanne erledigt. Dabei liegt der BMW (natürlich Hinterradantrieb, Gewichtsverteilung 50:50) wie ein Sportwagen auf der Straße. Im „Presse“-Test wurde die Großglocknerhochalpenstraße gefahren: Dank Aktivlenkung muss man nicht wild am Lenkrad kurbeln, bei 333 PS und der ausgezeichneten Sechsgangautomatik geht dem Wagen nie die Luft aus, der Wagen pickt in den spitzesten Kehren so auf der Straße, als gehe es in einer einzigen Gerade direkt hinauf zum Gipfel...